Bitte um Hilfe

Wie Viele von Euch wissen, sind Bragi und ich im April 2017 in Kiel aufgebrochen, um nach Jerusalem zu gehen. Im August 2017 haben wir die Reise nach 2100km Fussmarsch in Velika Kladuša in Bosnien und Herzegowina unterbrochen und sind mit dem Zug zurueck nach Kiel gefahren.

Lasko1  2017: Morgenlicher Aufbruch in Laško/Si

Den Bericht dazu findet Ihr hier:

Jerusalem  und  Jerusalem II

Leider war es in Kiel unmoeglich wieder eine Wohnung zu finden, insbesondere mit Hund. So sind wir im April 2018 mit dem Zug nach Ljubljana in Slowenien gefahren um unsere Wanderung ueber Italien fort zu setzen. Es stellte sich herraus, dass Bragi zu alt ist und nicht mehr kann und will. So habe ich beschlossen erst mal hier zu bleiben. Zufaellig traf ich Menschen von der besetzten Fabrik Rog und wir bekamen eine Unterkunft.

20190111_135523   Unser kleines Zimmer

Im Dezember vergangenen Jahres ist dann meine Erwerbsminderungsrente ausgelaufen und es wurde dringend Zeit mir hier Arbeit zu suchen.

Was dann geschah koennt Ihr im vorherigen Blogpost nachlesen.

img_20190115_140632  …und nach dem Brand

Also, der Stand der Dinge ist:

Wir haben keine wirkliche Unterkunft. Nach Rog kann ich nicht zurueck, denn einige Leute dort sind nach wie vor der Meinung, ich haette den Brand verursacht. Nach Kiel zurueck ist auch keine Option, das habe ich oben bereits geschildert. Ich habe zur Zeit ueberhaupt kein Einkommen. Es gestaltet sich einigermassen schwierig in dieser Situation Arbeit zu finden. Ich bin derzeit auf der Suche nach einer Unterkunft, wo wir bleiben koennen, bis ich Arbeit gefunden habe. Das ist nicht unmoeglich, dauert aber ein bisschen. Fast meine gesamte Habe ist im Feuer verbrannt, Schlafsack, Rucksack, ich habe keine Papiere mehr und weiss nicht, wie ich meinen Lebensunterhalt bestreiten soll. Es erwartet mich also einiges an Unkosten. Ich habe ein paar Bewerbungen laufen und bewerbe mich natuerlich weiterhin. Es geht fuer mich darum einen Zeitraum von etwa ein bis anderthalb Monaten zu ueberbruecken. Nach wie vor ist mein Plan nach Jerusalem zu gehen, wenn Bragi nicht mehr ist.

20190121_143046

Wie durch ein Wunder hat mein Pilgerbuch das Feuer ueberstanden. Rechts der schwarze Streifen entstand durch den Brand.

Wenn es also ein paar Menschen in Deutschland gibt, die Mitleid mit uns haben und uns ein paar Taler zum Ueberleben zustecken wuerden, wuerden wir uns sehr freuen, wenn diese Menschen sich mit uns in Verbindung setzten. Zu erreichen bin ich via E-mail dermuedetod@web.de . Dann kann ich auch weitere Kontaktdaten uebermitteln. Natuerlich freuen wir uns auch ueber jede andere Form von Unterstuetzung! Falls es noch jemand uebrig haben sollte: Einen Schlafsack brauche ich dringend, am liebsten einen, der Minusgrade stand haelt.

Vielen Dank!

 

 

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s